energate blickt zurück: Das war das Energiejahr 2019

13.12.2019

Über 5.000 Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichte hat die energate-Redaktion im Jahr 2019 verfasst.

Über 5.000 Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichte hat die energate-Redaktion im Jahr 2019 verfasst. Dazu kamen wöchentliche Marktberichte, zahlreiche Gastkommentare sowie mehr als 300 Interviews. So standen uns im zurückliegenden Jahr beispielsweise BP-Europa-Chef Wolfgang Langhoff, Vattenfall-Vorstand Tuomo Hatakka oder Wolfgang Anzengruber, Chef des größten österreichischen Stromkonzerns Verbund, Rede und Antwort. Zudem unterhielten wir uns mit etlichen Landesministern wie Andreas Pinkwart aus Nordrhein-Westfalen, Olaf Lies aus Niedersachsen oder Tarek Al-Wazir aus Hessen sowie Ex-Bundesjustizministerin und SPD-Europaspitzenkandidatin Katarina Barley über die drängenden Fragen der Energiepolitik.

Bei den Unternehmen stand das Jahr 2019 ganz im Zeichen des anhaltenden Konzernumbaus. Die Aufteilung von Innogy zwischen RWE und Eon ist inzwischen weitgehend abgeschlossen. Womöglich zum letzten Mal schreiben wir im Jahresrückblick von der noch bestehenden Marke Innogy, ihre Zukunft ist nach den Irrungen und Wirrungen des zurückliegenden Jahres ungewiss. Einigermaßen ungewiss ist auch, wie es mit Uniper und seinem Groß- und bald wohl Mehrheitsaktionär Fortum weitergeht. Die Finnen haben bis heute noch nicht richtig dargelegt, wo sie Uniper hinsteuern wollen. In Düsseldorf reagiert darauf auch ein inzwischen runderneuertes Management merklich verschnupft. Ein unrühmliches Ende fand im Jahr 2019 der Potsdamer Energiehändler Natgas. Mit ihm geht zum Jahresende ein Pionier des liberalisierten Energiemarktes von Bord.

In der Energiepolitik war vor allem die Kohlekommission und ihr bis jetzt nicht umgesetzter Vorschlag zum Kohleausstieg das Thema des Jahres. Die Gaswirtschaft freut sich unterdessen über ein öffentliches Bekenntnis der Politik zum Energieträger Gas, auch wenn dieser in Form von Wasserstoff künftig immer grüner werden soll. Eine Hängepartie blieb im Jahr 2019 weiterhin der geplante Smart-Meter-Rollout. Auch kurz vor Jahresende ließ das dritte zertifizierte Smart-Meter-Gateway und damit der offizielle Startschuss auf sich warten.

In unserem Jahresrückblick haben wir aus den mehr als 5.000 energate-Meldungen des Jahres 2019 für Sie diejenigen herausgefiltert, die unsere Leser am meisten interessierten. Außerdem werfen wir monatsweise einen Blick auf unsere persönlichen Highlights.

energate blickt zurück: Das war das Energiejahr 2019