Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

Internationaler Austausch auf der E-world

31.08.2022

Wie wichtig der internationale Austausch in Krisenzeiten ist, zeigte die E-world vom 21. - 23. Juni 2022 eindrücklich.

Weltweite Lieferkettenengpässe und die aktuellen Turbulenzen am Gasmarkt führten dazu, dass Schlagworte wie Entglobalisierung und Reshoring wieder populärer wurden. Staaten wollen energieautark werden, Abhängigkeiten reduzieren, die heimische Wirtschaft stärken. Trotz all dieser Bemühungen bleibt eines unumstößlich: wir sind eine globale Gesellschaft, die globale wie auch regionale Probleme nicht isoliert, sondern gemeinsam angehen muss. Wie wichtig dafür der internationale Austausch ist, zeigte die E-world vom 21. - 23. Juni 2022 eindrücklich: Rund ein Drittel der ausstellenden Unternehmen haben ihren Hauptsitz im Ausland und knapp die Hälfte der Aussteller knüpfte oder pflegte auf der Messe Auslandskontakte. Der Auslandsanteil der Besucher*innen lag mit rund einem Viertel ebenfalls auf hohem Niveau.

Neben der gestiegenen Internationalisierung der Fachmesse verdeutlicht auch die hohe Zahl an Neuausstellern (26,7%), besonders aus dem Bereich IT, die zunehmende Vernetzung verschiedener Branchen und Wirtschaftszweige und den Bedarf an innovativen Lösungen. Die E-world bewies somit einmal mehr ihre Rolle als Bindeglied, das die Energiewirtschaft und angrenzende Branchen zusammenbringt und den internationalen Austausch fördert.

Nutzen Sie bis zur nächsten E-world vom 23. - 25. Mai 2023 die Gelegenheit zum Austausch und vernetzen Sie sich in der E-world Community – national und international. 

Internationaler Austausch auf der E-world