E-world 2020 legt Schwerpunkt auf Recruiting

14.05.2019

In der Energiewirtschaft werden Fachkräfte dringend gesucht. Vom 11. bis 13. Februar 2020 bietet Europas Leitmesse der Energiewirtschaft Arbeitgebern eine ideale Plattform, um gezielt Fachkräfte anzusprechen und sich zu präsentieren.

In der Energiewirtschaft werden Fachkräfte dringend gesucht. Daher legt die E-world energy & water vom 11. bis 13. Februar 2020 in der Messe Essen einen Schwerpunkt auf Recruiting. Arbeitgebern bietet Europas Leitmesse der Energiewirtschaft damit eine optimale Plattform, um neue Mitarbeiter anzusprechen. Im Mittelpunkt steht dabei das Karriereforum am dritten Messetag. Vertreter von Unternehmen können hier in persönlichen Gesprächen Studenten, Absolventen und Young Professionals zielgerichtet über Karrieremöglichkeiten informieren. Das Interesse in der Branche an dieser Form innovativen Recruitings ist groß. Bereits jetzt haben sich unter anderem E.ON, DB Energie GmbH, EnBW, innogy und Shell Deutschland Oil GmbH angemeldet.

Begleitet wird das Karriereforum am Donnerstag, 13. Februar, von einem Vortragsprogramm, das die Arbeitswelt in der Energiewirtschaft thematisiert. Studenten erhalten an diesem Messetag kostenlosen Eintritt. Prominent platziert ist die Aktionsfläche in der Messehalle 4 in unmittelbarer Nähe des Ausstellungsbereiches Innovation. Das schafft Synergien. Über 100 junge Unternehmen, Start-ups und Forschungseinrichtungen präsentieren auf dieser Themenfläche ihre neuen Geschäftsideen, die frischen Wind in die Energiebranche bringen.

Bereits vor Messestart bietet die E-world interessante Möglichkeiten für die Gewinnung von Mitarbeitern. Über das Jobportal auf der Homepage der Messe unter www.e-world-essen.com/de/jobboerse können Aussteller ihre Stellenangebote gut sichtbar einstellen und gezielt Fachkräfte der Branche ansprechen. Die Ausschreibungen werden zusätzlich über die Social Media Kanäle der E-world geteilt und erreichen so ein großes Publikum.

Zahlreiche Standflächen bereits vergeben

Mit diesen Angeboten unterstreicht die E-world ihre Position als europäische Leitmesse der Energiewirtschaft. Das Leitthema Smart Cities & Climate Solutions wird 2020 weiter ausgebaut. Hier zeigen die Aussteller ihre Lösungen, mit denen Digitalisierung und Smart City-Konzepte Städte effizienter und nachhaltiger gestalten können. Zur letzten E-world kamen über 25.000 Fachbesucher und 780 Aussteller – ein neuer Rekordwert. Schon jetzt ist der Buchungsstand für die 2020er-Veranstaltung sehr gut. Über 70 Prozent der Standflächen von 2019 sind bereits wieder vergeben.

E-world 2020 legt Schwerpunkt auf Recruiting