Der neue „Fachwirt/in für Energiewirtschaft (IHK)“

Seit über zwölf Jahren bietet die con|energy akademie die Weiterbildung „Energiefachwirt (IHK)“ erfolgreich am Markt an. Seitdem hat sich in der Energiewirtschaft viel verändert. Auf die sich wandelnde Branche hat der DIHK regiert: Erstmals gibt es eine bundeseinheitlich geltende Verordnung über die Prüfung zum neu benannten „Fachwirt/in für Energiewirtschaft (IHK)“. Neben dem neuen Titel und einer aktualisierten Prüfungsstruktur wurden die prüfungsrelevanten Inhalte neu entwickelt und praxisnäher gestaltet. Die Absolventen erhalten Fachwissen in vier beruflichen Handlungsbereichen: „Marktmechanismen analysieren und Vorschläge zur Unternehmenspositionierung erarbeiten“, „Energiebeschaffung und Energievertrieb durchführen“, „Netzmanagement im regulierten und nicht regulierten Geschäftsfeld unterstützen“, sowie „Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen“.

Gemeinsam mit erfahrenen Dozenten hat die con|energy akademie den Vorbereitungslehrgang zum „Fachwirt/in für Energiewirtschaft (IHK)“ auf die neuen Anforderungen zugeschnitten - die ideale Prüfungsvorbereitung für den IHK Abschluss. Die Abschlussprüfung der IHK unterteilt sich jetzt in drei Prüfungsteile: In zwei schriftlichen und einer mündlichen Prüfung müssen die Teilnehmer ihre energiewirtschaftlichen Kenntnisse unter Beweis stellen.

Neue Kurse finden ab Herbst 2018 an verschiedenen Standorten bundesweit statt. Die con|energy akademie freut sich schon jetzt auf die ersten Absolventen der Weiterbildung „Fachwirt/in für Energiewirtschaft (IHK)“.

Weitere Informationen

In eigener Sache: CO2-Vermeidungsprogamm der con|energy

Wir bei con|energy haben Ende 2016 beschlossen, unseren Beitrag zur Vermeidung von CO2-Emissionen zu leisten.

Neue Möglichkeiten im Contractingmarkt

Die nymoen|strategieberatung gmbh unterstützte bei der Produktentwicklung des ælectra®-Flächenheizsystems

con|energy ag HKCF Corporate Finance GmbH

Warum der Trainer nicht auch gleichzeitig der Schiedsrichter ist

Wenn ein Energieversorger Zugang zu Fremdkapital sucht, geht er normalerweise zu einer Bank. Die Rolle von Banken ist in solchen Situationen zumindest...