E-world Kongress: Plattform für Wissen und Austausch

30. Januar 2017

Die Besucher der E-world 2017 erwartet, wie in den vergangenen Jahren, ein dreitägiger Fachkongress. Hochkarätige Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft informieren über Herausforderungen für die Energiewelt von morgen, neueste Entwicklungen in den Bereichen Vertrieb und Handel sowie aktuelle Rechtsfragen. Das umfangreiche Kongressprogramm besteht aus rund 25 Konferenzen, Seminaren und Workshops.

Die Themen 2017: aktuell – informativ – vielfältig
Der E-world Kongress beschäftigt sich inhaltlich mit Fragestellungen zur internationalen und europäischen Energiewirtschaft. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf Themen des Energiehandels und Entwicklungen auf den Energiemärkten. Die internationale Strom- und Gasmarktkonferenz bietet grenzüberschreitende Perspektiven auf die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Weitere Konferenzen widmen sich den Themen smarte Energiedienstleistungen, Stromhandel und Risikomanagement, die Bedeutung von Wettermärkten und intelligente Infrastruktur. Ein zentrales Thema ist Digitalisierung: Veranstaltungen zu Kundenbindung sowie digitalen Vertriebsansätzen ergänzen das Kongressprogramm. Der Kongress greift relevante Fragestellungen für die Energiewirtschaft auf und bietet erneut eine Plattform für den großen Diskussionsbedarf des Marktes. Weitere Informationen sowie die aktuellen Inhalte des Kongressprogramms finden Sie auf der E-world-Webseite.

con|energy akademie

Seminar der con|energy akademie zur Digitalisierung im Stadtwerk

Energieversorgern haben sich über konkrete Möglichkeiten der digitalen Transformation von Stadtwerken informiert.

ener|gate

Wie wählt die Energiewirtschaft?

Der energate Wahl-Check gibt Hilfestellung.

HKCF

Kapitalbedarf von Stadtwerken bleibt hoch

In einem unruhigen Marktumfeld wachsen für Energieversorger die Herausforderungen bei der Unternehmensfinanzierung.