Kapitalbedarf von Stadtwerken bleibt hoch

06. September 2017

von Frank Karbenn, HKCF Corporate Finance GmbH 

In einem unruhigen Marktumfeld wachsen für Energieversorger die Herausforderungen bei der Unternehmensfinanzierung. Zwar beobachten wir im energiewirtschaftliche Kerngeschäft von Stadtwerken zuletzt erfreuliche Unternehmensergebnisse – doch diese Situation ist perspektivisch zu hinterfragen: Der Druck auf die Erlöse aus dem Netzgeschäft ist greifbar, die Erwartungen im Vertriebsgeschäft von Skepsis getrübt und die Ergebnisentwicklung in ohnehin defizitären Geschäftsfeldern bleibt herausfordernd. Hinzu kommt, dass anhaltend hohe Investitionen bei zunehmender Fremdfinanzierung sich in einem steigenden Verschuldungsgrad der Unternehmen widerspiegeln.

Stadtwerke stehen vor zahlreichen Herausforderungen, die Verbreiterung des Zugangs zum Kapitalmarkt ist eine davon. Sie machen schon heute die Erfahrung, dass eingetretene Finanzierungspfade nicht wie selbstverständlich zu nutzen sind. Gründe hierfür liegen in den aufgelaufenen Finanzierungsvolumina bei den Hausbanken, korrespondierend mit einer veränderten Risikoeinschätzung für Versorgungsunternehmen. Der kommunale Hintergrund wird heute sehr viel differenzierter beurteilt.

Die Kosten- und Prozessoptimierung ist in vielen Unternehmensbereichen eine wiederkehrende Herausforderung. Bei der Einwerbung von Fremdkapital werden Optimierungspotenziale nicht mit gleicher Konsequenz genutzt. Hier eröffnen strukturierte und wettbewerbliche Finanzierungsprozesse Möglichkeiten, die richtigen Instrumente zu identifizieren und die häufig langfristigen Abschreibungszyklen fristenkongruent und optimiert zu finanzieren. Zudem führt die regelmäßige Analyse für die Fremdfinanzierung relevanter Finanzkennzahlen zu Transparenz hinsichtlich der Finanzierungsfähigkeit geplanter Vorhaben. Sie verschafft aber auch wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf die Ausschüttungserwartungen der kommunalen Eigentümer. Schon heute, perspektivisch aber in zunehmendem Maße, wird auch die Ausschüttungspolitik wesentlicher Parameter für die Finanzierungsfähigkeit kommunaler Unternehmen sein.

HKCF

Onshore Wind – der Konsolidierungstrend hat eingesetz

Die Ergebnisse der ersten beiden Auktionsrunden für deutsche Windprojekte haben konservative Erwartungen bestätigt.

con|energy akademie

Seminar der con|energy akademie zur Digitalisierung im Stadtwerk

Energieversorgern haben sich über konkrete Möglichkeiten der digitalen Transformation von Stadtwerken informiert.

ener|gate

Wie wählt die Energiewirtschaft?

Der energate Wahl-Check gibt Hilfestellung.